Mittelstufe

In den Workshfops für TrommlerInnen des Mittelstufe-Niveaus geht es primär darum, das Rhythmus-Repertoire zu erweitern und sich innerhalb der Rhythmen einer erhöhten Komplexität zu widmen. Hier geht es einerseits darum, die Rhythmen an den Basstrommeln dynamischer zu spielen mit mehreren Variationen und dem Echauffement, was traditionell am Ende eine Solos gespielt wird. Andererseits geht es darum, an der Djembe komplexere Solo-Phrasen zu entwickeln, Ein- und Ausstiege eleganter an die richtigen Stellen zu setzen und klare Signale an die Dunduns weiterzugeben.

Bis die Grundschlagtechniken und sogenannten Begleitstimmen auf anhieb stabil und mit klarem Sound gespielt werden können, vergehen bei regelmäßigem Spielen und mentalem Üben schon mehrere Monate. Zu diesem Zeitpunkt merkt man häufig, dass sich Djembes und Dunduns langfristig vom Lernaspekt her nicht von anderen Instrumenten unterscheidet.

Kurzfristig können auf diesen Trommeln zu Anfang schnell Erfolgserlebnisse gemacht werden. Langfristig bedarf regelmäßiger Übung, Durchhaltevermögen und liebevoller Geduld mit der einen Motorik und dem Gedächtnis um langfristig auf Djembes und Basstrommeln Spaß und Erfolgserlebnisse zu haben. Für TrommlerInnen der Mittelstufe heisst es daher: regelmäßig verschiedene Rhythmen spielen und durchhalten, bis es sich wie von ganz alleine spielen lässt.

nächste Workshops

Djembe und Dunduns spielen lernen

Workshop-Termine